fahrschule reusse
fahrschule reusse

Theorie & Praxis

Theoretischer Grundstoff

Unsere Fahrlehrer unterrichten den theoretischen Grundstoff, den jeder Fahrschüler lernen muss. Darüber hinaus erhalten Sie viele wertvolle Tipps und Informationen zum Straßenverkehr.

Bei uns läuft die Ausbildung im dualem System. Theoretischer und praktischer Unterricht werden vernetzt. So schreibt es auch die Ausbildungsordnung für Fahrschulen vor. 

Der Erfolg mit dieser Methode gibt uns Recht. Kurze Ausbildungszeiten, beste Prüfungsergebnisse und günstige Ausbildungskosten stehen für unser Lernsystem

 

Praktischer Unterricht

Die praktische Fahrausbildung erfolgt nach dem Stufenplan der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände.

Auf der Ausbildungsdiagrammkarte bekommst du  Auskunft über die einzelnen Ausbildungsschritte. So können wir jederzeit deine persönlichen Leistungen erkennen .

 

Für die Klassen B und A sind folgende Sonderfahrten vorgeschrieben:

  • 5 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
  • 4 Stunden à 45 Minuten auf Autobahn
  • 3 Stunden à 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit

    NEU ! Bist du bereits im Besitz der Führerscheinklasse A1, kannst du mit einer praktischen "Aufstiegsprüfung" nach kurzer Vorbereitung Motorräder bis 35 KW fahren!

  • Das gilt auch für den Aufstieg von A2 auf A.
  •  

 Für die Klasse BE sind folgende Sonderfahrten vorgeschrieben:

  • 3 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
  • 1 Stunde à 45 Minuten auf Autobahn
  • 1 Stunden à 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit

 

Für die Klasse AM sind keine Sonderfahrten vorgeschrieben.

 

 

   0177- 476 28 65

 Info und Anmeldung

 Di. und Do. ab    18.00 und   nach telefonischer Absprache

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fahrschule reusse